logo

News

Die neuen Orientteppiche sind eingetroffen!

Weihnachtsgeschenke

Raus aus dem Alltag – rein in die imposante Bergwelt!

Die Rolf Zürcher AG und die Tevag Interior reisten gemeinsam in die Innerschweiz

Vor kurzem reisten rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rolf Zürcher AG Pfäffikon und der Tevag Interior AG Altendorf bei herrlichem Herbstwetter in den inneren Teil unseres schönen Kantons. Ziel des gemeinsamen Firmenausflugs war die „Rigi“ im Herzen der Zentralschweiz.

Von Vitznau aus fuhr die fröhliche Schar mit der Zahnradbahn bis zur Station Rigi-Kaltbad, um anschliessend den restlichen Weg bis zum Gipfel Rigi-Kulm unter die sportlichen Füsse zu nehmen.

Dabei liessen wir uns von der herrlichen Bergwelt und der landschaftlichen Schönheit beeindrucken.

Auf dem Gipfel angekommen, erwartete uns nach dem Apéro ein schmackhaftes Mittagessen.

Anschliessend konnte jede/r bei einem Quiz seine zeichnerischen Talente sowie sein Wissen über die Schweiz im Allgemeinen und den Kanton Schwyz im Besonderen unter Beweis stellen. So manche/r wird sich gedacht haben: „Gopfriedstutz, das han ich doch mal gwüsst“.

Auch dieses Jahr gab es wieder Grund zum Feiern; Inhaber und Geschäftsführer Rolf Zürcher gratulierte 3 langjährigen Mitarbeitern zu ihren Firmenjubiläen und dankte für deren unermüdlichen Einsatz: Thomas Gassmann (Tevag Interior) und Thomas Heiniger (Rolf Zürcher AG) wurden für jeweils 20 Jahre und Vlasta Rakic (Tevag Interior) für 15 Jahre Firmentreue geehrt.

Dass die Rigi ihren Namen „Königin der Berge“ zu Recht trägt, zeigte sich eindrücklich, nachdem sich am Nachmittag das anfängliche Gewölk verzogen hatte: Uns bot sich eine atemberaubende Sicht auf die umliegende Bergwelt, umgeben von Vierwaldstätter-, Zuger- und Lauerzersee.

Nach der Rückkehr mit der Vitznau-Rigi-Bahn ins Tal, erwartete uns als krönender Abschluss eine Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee bis nach Brunnen.

Dankbar für den wunderbaren Tag kehrten wir am Abend bestens gelaunt und vollbepackt mit vielen schönen Eindrücken nach Hause und in den Alltag zurück.

HERZLICHE GRATULATION

Wir gratulieren unseren Lernenden Mario Marty und Elvis Memishi herzlich zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Boden-Parkettleger EFZ und wünschen ihnen auf dem weiteren Lebensweg alles Gute.

Juli 2017

 

 

Unser Advents-Apéro am 24. November war mit Harmonie erfüllt

Die Einladung der Inneneinrichtungs-Firma Tevag Interior AG in Altendorf zum Advents-Apéro weckte die Neugierde der Kundschaft und Öffentlichkeit von ganz Ausserschwyz. Die zahlreichen Gäste erlebten den sanften Wandel des KMU Schritt auf Schritt. Grosses Inter­esse fand vor allem die neu eingerichtete Interior-Lounge im Parterre. So genossen sie sichtlich die har­monisch kombinierten Ergänzungen des Angebots. Die diversen Dekos und Wohn-Acces­soires wurden von ihnen als fantasievolle Stimmungs-Verstärkern der Räume wahrgenom­men.

Die Kernkompetenzen der Tevag konnten neu in der grosszügigen Ausstellung auf drei Eta­gen begutachtet werden: hochwertigen Parkett, auserlesene Bodenbeläge, Teppiche und dekorative Vorhänge. Rolf Zürcher, Inhaber und Geschäftsleiter: «Dank dem Zusammen­schluss der Tevag Interior AG mit der Rolf Zürcher AG können wir heute in der Region Zürichsee und im Raum Zürich die Planung und Gestaltung neuer oder reno­vierter Räume vom Boden bis zur Decke aus einer Hand anbieten». Diese konsequente Fokussierung der neuen Tevag erlebten die Gäste erstmals eindrücklich vor Ort.

 

 

Gemeinsamer Firmenausflug der Rolf Zürcher AG mit der Tevag Interior AG

Bei strahlendem Wetter trafen wir uns  zusammen mit den Mitarbeiter der Rolf Zürcher AG zu einem gemeinsamen Firmenausflug. Zuerst mit Car und weiter mit der Gondelbahn und mit dem Sessellift ging es in die Brunnialp, wo wir direkt mutig mit der Kletterausrüstung ausgestattet wurden. Trotz der Höhenängste bestiegen wir fast alle einen sehr anspruchsvollen Klettersteig. Einige Wagemutige entschieden sich sogar für den noch schwierigeren Klettersteig an der steilen Felswand entlang. Eine wahre Herausforderung!
Der Gipfel wurde mit Bravour, Ehrgeiz und Freude erklommen. Rolf Zürcher war mächtig stolz und lobte uns mit den Worten: „Hier habt ihr erlebt, wie man eigene Grenzen bewältigt!“ Lachend fügte er noch hinzu: „Ab Montag will ich es auch sehen :-)“

(mehr …)